Saisonfinale und Deutsche Meisterschaft

Vorschau Bellwald

Der diesjährige Saisonabschluss wird seiner alten Tradition folgend im schweizerischen Bellwald stattfinden. Zum Finale gesellt sich jedoch noch ein weiteres Highlight, denn ganz unkonventionell gastiert dort gleichzeitig die Deutsche Meisterschaft der Elite Klassen.

Carve-Race_750 x 93_2021_neu

Bellwald ist ein sehr langer Bekannter im iXS Downhill Cup. Bereits im Jahr 2007 wurde dort erstmals ein Rennen der Serie ausgetragen. Der Bikepark des kleinen Bergdorfes hoch oben im schönen Wallis bietet eine anspruchsvolle Vollgasstrecke, die mit 2.200 Metern Länge und 400 Metern Höhenunterschied noch einmal den Teilnehmern alles abverlangen wird. Mit einigen Sprüngen und etlichen technischen Abschnitten ist die Strecke perfekt für das Saisonfinale. Extra für den Anlass wurden einige neue Abschnitte hinzugefügt und der Kurs in einen wettbewerbsmäßigen Zustand versetzt.

Track Walk - DHC Bellwald 2019_4.jpg

Das Wetter ist um diese Zeit dort eigentlich meist ganz gut, deshalb wählen die Organisatoren auch jährlich dieses Datum. Aber ehrlich gesagt, können wir uns auch schon an Rennen mit Schnee erinnern und hoffen, dass in diesem Jahr der Temperatursturz noch etwas auf sich warten lässt. Aktuell sind erstmal zweistellige Temperaturen vorausgesagt, leider aber auch wechselhafte Bedingungen. Lassen wir uns also überraschen, ob das Wetter dem Anlass gerecht wird.

Und wenn wir gerade beim Anlass sind, so sollten wir doch auf die Besonderheit des diesjährigen Saisonabschlusses eingehen. Denn absolut unkonventionell und sehr außergewöhnlich wird die Deutsche Meisterschaft der Elite Klassen im schweizerischen Nachbarland ausgetragen, was zum einen aufgrund der pandemiebedingten Absage des ursprünglichen Austragungsortes zu Stande kam, zum anderen aber auch, weil der angedachte Ausweich im Rahmen des iXS Dirt Masters Festivals mit dem Weltcup-Finale in Snowshoe zusammenfiel. Weil in Winterberg dann aber natürlich die Titelverteidiger nicht hätten antreten können, hat sich der BDR für diese Lösung entschieden und somit sind nun eben nicht nur die Augen auf die Serienwertung gerichtet, sondern auch auf den Kampf um die begehrten Meistertrikots.

Awards Preparation - DHC Bellwald 2019.jpg

In der Gesamtwertung sieht es bei den Männern nach einem Dreier-Wettbewerb zwischen Simon Maurer (GER - Assault Racing), Julian Steiner (GER) und Felix Bauer (GER - Sportokay.com Racing) um den Serientitel aus. In der Klasse Elite Women hingegen führt Justine Welzel (GER) recht deutlich, so dass sie sich eigentlich nur noch selbst ins Aus befördern könnte. In diesem Fall würden sich sicherlich Roos ob de Beeck (NED), Carola Favoino (ITA - Propain) und Ramona Kupferschmied (SUI - Swiss MTB Pro Team) Hoffnungen auf den Seriensieg machen können.

Justine Welzel - EDC Spicak 2021.JPG Justine Welzel ist erst in ihrem zweiten Elite Jahr. Im letzten Jahr erreichte sie bei der DM Rang 3.

Im Bereich der Deutschen Meisterschaft stehen mit Nina Hoffmann (GER - Hoffmann Racing by Stiff) und Max Hartenstern (GER - Cube Factory Team) definitiv die aktuellen Meister als haushohe Favoriten fest und können theoretisch der Titelverteidigung nur selbst im Weg stehen. Allerdings kann bei einem Rennen immer sehr viel passieren und ein fehlerfreier Lauf muss dann auch erst mal runtergebracht werden.

German Champs - DHC Steinach 2020Hartenstern und Hoffmann nach ihrem Sieg im letzten Jahr in Steinach

Wie auch immer, Bellwald ist eines der beliebtesten Rennen und lohnt auch als Zuschauer. Die Meldezahlen der Teilnehmenden können sich auf jeden Fall sehen lassen und sind die höchsten der letzten fünf Jahre. Insgesamt stehen in den Listen 333 Fahrerinnen und Fahrer aus 16 Nationen. Für alle Kurzentschlossene, die nun doch festgestellt haben, dass die Off-Season dann wieder lang genug sein wird, Nachmeldungen werden vor Ort möglich sein.

BMO_Content-Banner_750x93_2021