Ankündigung iXS EDC Pila

Europacup gastiert in Italien

Nach einer etwa vierwöchigen Pause geht die Geschichte des iXS European Downhill Cups endlich weiter. Das nächste Ziel im Rennkalender liegt in Italien, genauer gesagt in Pila. Etwa 300 Fahrer*innen werden in Bikepark Pila erwartet.

iXS_Trigger-Goggle_750x93_2021

Wer schon einmal in Pila zu Besuch war oder auch an einem Rennen teilgenommen hat, weiß ganz genau wie einzigartig die Aussicht des kleinen Ortes oberhalb der 35.000 Einwohnerstadt Aosta ist. Von Pila hat man einen einmaligen Blick auf den Monterosa und das Matterhorn bis hin zum Mont Blanc.

Durch die COVID-19 Pandemie musste, wie fast jedes Rennen, auch die Veranstaltung in Pila im Jahr 2020 weichen. Erfreulich ist, dass die Saison bisher fast normal verlaufen ist und wir auf das nächste Rennen der Premium-Rennserie blicken können. In diesem Jahr wird der iXS Europa Cup zum siebten Mal im italienischen Pila ausgetragen.

_______________________________

Die Strecke

Von dem Rennen in Pila ist man eine anspruchsvolle Rennstrecke gewohnt. Bei dieser Ausgabe müssen die Athletinnen und Athleten eine Strecke von 2.700 Metern Länge und 460 Höhenmeter bezwingen. Highspeedpassagen, Steilstücke, ausgefahrenen Wurzelstücke, spaßig gestaltete Anliegerkurven und schöne Sprünge verleihen dem Kurs seinen Charakter. Pila gehört mit zu den beliebtesten Strecken vieler Pro-Athleten und manch einer wünscht sich diesen Ort zurück in den Weltcup, was einmal mehr den Anspruch der verschiedenen Austragungsorte des Europacups unterstreicht.

Track Walk - EDC Pila 2019 Track Walk - EDC Pila 2019

_______________________________

Die Favoriten

Im diesjährigen Starterfeld sind 26 Nationen vertreten. Unter ihnen auch die Favoriten des zweiten iXS Europacups. Aus dem Rennen im österreichischen Brandnertal ging in der Elite Men Kategorie Noel Niederberger (SUI – Privateer Powered by Bike Tech) als Sieger hervor. Auch bei diesem Mal wird er wieder an den Start gehen und sein Platz auf dem Podest verteidigen wollen. Hinter ihm reiht sich nach dem ersten Rennen der Serie Davide Palazzari (ITA – Rogue Racing After Skull) ein. Momentan liegt er in der Gesamtwertung nur sieben Punkte hinter Niederberger. Pila liefert ihm die Chance diesen kleinen Rückstand aufzuholen. Ein weiterer ernstzunehmender Konkurrent für die beiden wird Matt Walker (GBR – Madison Saracen Factory Team) sein. Der Brite kann in seiner Rennhistorie schon mehrere Podiumsplätze bei Weltcups verzeichnen. Anwärter auf einen Platz auf dem Treppchen könnte auch Rémi Thirion (FRA – Giant Factory Off-road team) sein, der letztes Jahr bei der Downhill WM in Leogang Platz drei belegte.

Davide Palazari - EDC Pila 2019 Davide Palazari - EDC Pila 2019

Bei den Elite Women ist die erst 17-jährige Bulgarin Izabela Yankova (BUL – Riders United) in der Rolle der Favoritin. Falls sie es schafft in Pila auf dem Podest zu stehen, wäre das ihr 15. Rennen in Folge, bei dem sie auf dem Treppchen steht. Was für ein Wahnsinnserfolg für Yankova! Die Italienerin Alia Marcellini (ITA – ASD Camping Arizona), kann eventuell den Vorteil in ihrem Heimatland nutzen, um noch näher an die Zeit der jungen Bulgarien heranzukommen.

Alia Marcellini - EDC Pila 2019 Alia Marcellini - EDC Pila 2019

_______________________________

Das Wetter

Weather_Pila

BMO_Content-Banner_750x93_2021
SpankRockShox_LogoSpecialized_blackMaxxis_iXS_2016iXS_Logo_2017BMO_2021_black