iXS European Downhill Cup

Auch Maribor fällt der Krise zum Opfer

Aktuell steht noch ein Rennen im Kalender des iXS Downhill Cups, allerdings macht auch diesem nun die allgegenwärtige Krise ein Strich durch die Rechnung. Nach langem Ringen um die Durchführbarkeit muss nun Maribor ersatzlos gestrichen werden.

iXS_750x93-Trigger

Am vergangenen Wochenende konnte erstmalig in dieser Saison ein Rennen des Specialized RockShox Rookies Cups ausgetragen werden und somit war es im thüringischen Steinach möglich, die Auflagen hinsichtlich der Corona-Pandemie zu erfüllen. Leider ist die Situation lokal und erst recht im länderübergreifenden Vergleich sehr unterschiedlich. Nach langen kooperativen Gesprächen und Konzepterstellungen des lokalen Veranstalters des iXS European Downhill Cups in Maribor und den zuständigen Behörden muss leider das geplante Rennen Ende September abgesagt werden.

Verschiedene Gründe haben dazu den Ausschlag gegeben. Einerseits ist es natürlich die aktuell sehr unsichere Situation hinsichtlich der steigenden Fallzahlen, gerade in Bezug auf die Problematik, dass bei einem Europacup-Rennen sehr viele verschiedenen Nationen teilnehmen und die einzelnen Länder sehr unterschiedliche Regelungen hinsichtlich der Risikoeinschätzung gehen. Somit wäre es aus Sicht einiger Teilnehmer sicherlich nicht möglich gewesen, ohne weiteres anzureisen.

Jedoch wären auch auf den Veranstalter verschiedenste Auflagen zugekommen, die teilweise realisierbar gewesen wären, teilweise aber fast unmöglich erscheinen. Grundsätzlich muss man wissen, dass der Veranstalter des Rennens der gleiche ist, der auch den Weltcup ausrichten würde. Auch für diesen musste ein ähnliches Konzept erarbeitet werden, welches jedoch teilweise aufgrund eines größeren Budgets weiterreichende Maßnahmen möglich machen könnte. Konkret handelt es sich beispielsweise um die Verpflichtung, alle Anreisenden einem Corona-Test zu unterziehen. Beim Europacup wären die Kosten dafür einfach nicht finanzierbar gewesen. Auch die Einschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Menschen, die sich gleichzeitig in einem bestimmten Bereich hätten aufhalten dürfen, wäre nur mit enorm hohem Einsatz von Material zur Absperrung und personellem Aufwand zur Kontrolle möglich gewesen.

Maribor Cancelled

Zusammenfassend kann also gesagt werden, dass die Unsicherheit hinsichtlich der Reiseeinschränkungen sowie der kaum finanzierbare Aufwand zur Umsetzung der geforderten Maßnahmen zu der nicht leichten Entscheidung geführt hat, dass man trotz des langen und aufwändigen Versuchs an der Durchführung des Rennens nicht festhalten kann. Das Beispiel Steinach hat gezeigt, dass es unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist, aber eben nicht überall.

Wie man vielleicht auch als Außenstehender erkennen kann, lassen wir als Racement nichts unversucht, um unter pandemischen Bedingungen mit höchstmöglicher Sicherheit Rennen oder auch Nichtrennen durchzuführen, aber die Gesundheit aller Beteiligten ist wichtiger, als unser geliebter Sport. Wir versuchen weiter durch diese schwierige Zeit zu kommen und gemeinsam mit den jeweiligen lokalen Veranstaltern in Zukunft wieder Rennen anzubieten. Schon jetzt freuen wir uns auf Maribor 2021.

SpankRockShox_LogoSpecialized_blackMaxxis_iXS_2016iXS_Logo_2017BMO