iXS RDC #4 2016

Rennbericht: Finale in Schönried

Am zurückliegenden Wochenende wurden im schweizerischen Schönried die Seriensieger des iXS Rookies Cups 2016 festgelegt. Beim letzten der vier Rennen der Nachwuchsserie gingen über 100 junge Talente aus 8 Nationen an den Start.

Carve-Race_750 x 93_2021_neu

View - RDC Schönried 2016.jpgSo langsam geht es auf das Ende der Saison zu und somit enden nun auch Schritt für Schritt die einzelnen iXS Serien. Den Anfang machte am vergangenen Wochenende der iXS Rookies Cup mit dem Finale im schweizerischen Schönried. Nach vier Rennen in drei Ländern ging damit die nunmehr neunte Saison des Nachwuchscups zu Ende.

Der Anspruch wurde in diesem Jahr noch einmal in der ganzen Serie erhöht. Angefangen hat es in Winterberg, als im Rahmen des iXS Dirt Masters die Nachwuchsfahrer auf fast die gleiche Strecke wie im German Cup geschickt wurden. Weiter ging es dann während des Glemmride Festivals in Saalbach, wo eine saubere Linienwahl der Schlüssel zum Erfolg war. Das dritte Rennen war dann das absolute Highlight, schließlich wurde in Serfaus-Fiss-Ladis mit den iXS International Rookies Championships das wohl prestigeträchtigste Rennen für junge Talente geboten. Unter den Augen der Weltöffentlichkeit - das Rennen wurde unter anderem live auf Pinkbike übertragen - sahen sich die Teilnehmer mit der wahrscheinlich schwierigsten Strecke der Serie konfrontiert. Und nun stand zum Abschluss noch einmal der Kurs der Schweizer Meisterschaft von vor drei Wochen auf dem Programm. Somit wurde es auch zum Finale den über 100 Sportlern aus 8 Nationen nicht einfach gemacht. Die 1,8 Kilometer lange Strecke mit über 300 Höhenmetern verlangte noch einmal volle Konzentration.

Nico Krüttli - RDC Schönried 2016 © Racement Nico Krüttli - RDC Schönried 2016 © Racement

Wie immer standen auch bei diesem Rennen am meisten die ganz jungen Klassen im Fokus. In der Kategorie der U13 ließ Henry Kiefer (GER - MTB Club Mehring) nichts anbrennen und sicherte sich mit über 13 Sekunden Vorsprung seinen dritten Saisonsieg und damit auch den ersten Platz in der Gesamtwertung. Zweiter in der Tageswertung wurde Gian Rau (SUI - One80), gefolgt von Niels Gaus (GER).

Henri Kiefer - RDC Schönried 2016 © Racement Henri Kiefer - RDC Schönried 2016 © Racement

In der U15 Klasse setzte sich nach den zweiten Plätzen in Saalbach und Serfaus-Fiss-Ladis Chris Cumming (IRL - Nukeproof Factory Racing) durch und gewann das Rennen ganz knapp vor Anton Metsärinta (FIN - DHT / Pyorahuolto.com). Den Serientitel sicherte sich mit dem vierten Platz im Tagesergebnis Gabriel Widmer (AUT - Ride Free Osttirol/Dolomite Bike), der damit und mit dem Sieg bei den Rookies Championships wohl zu den hoffnungsvollsten Talenten der Zukunft gelten sollte.

Gabriel Wibmer - RDC Schönried 2016 © Racement Gabriel Wibmer - RDC Schönried 2016 © Racement

In der Klasse Girls U19/U17 sorgte Ottilia Johansson Jones (GBR - Sports Nut DH Team) für eine Überraschung. Mit dem Sieg sowohl im Seeding Run als auch im Finallauf lud sie so viele Punkte auf ihr Gesamtwertungskonto, dass es am Ende für die Serienführung reichte.

Alle weiteren Ergebnisse sind wie immer hier zu finden. Die Planung für 2017 läuft bereits und nach aller Voraussicht werden wieder vier Rennen in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf dem Programm stehen.

BMO_Content-Banner_750x93_2022
RockShox_LogoSpecialized_blackMaxxis_iXS_2016iXS_Logo_2017BMO_2021_blackDirtworks