RDC #4 St. Kassian

Die Bike Beats Trails

Der Specialized RockShox Rookies Cup geht nun endlich weiter. Es stehen nun zwei aufeinander folgende Rennen an. Zuerst geht es nach Saalbach, einer MTB-Destination, zu der nichts mehr gesagt werden muss, und dann nach St. Kassian, dass schon eher einer kleinen Einführung bedarf.

Carve-Race_750 x 93_2021_neu

Einer der Hauptgründe für einen Besuch des Movimënt sind Mountainbikes und E-Bikes, die dank der speziell angelegten Strecken die Königinnen der Hochebene sind. Wer mit Familie und Freunden Spaß haben will, kann sich auf die Bike Beats begeben: das sind flowige Abfahrten, die technisch weniger anspruchsvoll sind als eine Downhillstrecke.

Flowtrail

Sie beginnen auf dem Gipfel des Piz Sorega neben der Ankunftsstelle der Seilbahn. Auf der linken Seite befindet sich der technischere und schwierigere Trail Cör (Herz), eine aufregende und adrenalinfördernde Serpentine, während auf der rechten Seite der einfache und landschaftlich reizvolle Trail Ödli (Augen auf Ladinisch) liegt, der auch für weniger Geübte geeignet ist. Von ihrem Zusammenschluss auf halber Höhe des Hangs führt der mittelschwere Weg Avëna (Adern) hinunter zur Talsohle im Dorf San Cassiano. Ebenfalls am Piz Sorega beginnt der Trail Mans (Hände), der mit Kurven und Anliegern zum Sessellift La Fraina zwischen Piz Sorega und Piz La Ila führt.


Zwei FotoTraps sind bereit, die Passage aller Biker zu verewigen, die stromabwärts von der Piz Sorega Seilbahn in der Lage sein werden, ihre Lieblingsbilder und Stunts herunterzuladen.

Bevor man die Abfahrten auf den Trails genießt, empfiehlt es sich, ein paar Vorbereitungsrunden auf der Pumptrack-Strecke oberhalb des Piz Sorega zu drehen, die mit Mountainbikes, E-Bikes und sogar mit Skates und Rollschuhen befahren werden kann.

Der neue Trail: Fle

Der vorerst letzte der Bike Beats kommt von Pralongià herunter: Movimënt weiht diesen Sommer eine Strecke ein, die durch die offenen Wiesen von Pralongià hinunterführt. Fle - das ladinische Wort für tiefes Durchatmen - ist mittelschwer, etwa drei Kilometer Länge und einem Höhenunterschied von 300 Metern. Sie bietet lange Holzelemente und einen atemberaubenden Blick auf die schöne Marmolada und die Sellagruppe. Man kann bis hinunter zur Talstation des Pralongià-Sessellifts oder weiter in Richtung Campolongo fahren.

Jump

Wer also noch nicht ganz sicher ist, ob denn auch das vierte Rennen des Rookies Cup sich als Familienausflug lohnt, der hat hier die Infos, dass man durchaus die Kids zum Rennen chauffieren und dann zwischendurch auch mal schnell selbst aufs Bike kann.

Nachfolgend noch die Webseite, auf der man alle Details einsehen kann, denn schließlich wird einem in Alta Badia weit mehr als nur Bikespezifisches geboten: https://www.moviment.it

BMO_Content-Banner_750x93_2022