iXS Downhill Cup Nachwuchs

Die Stars von morgen

Die Saison ist vorbei und somit soll es an dieser Stelle einen exemplarischen Einblick in die jungen aufstrebenden Talente aus unseren Serien geben. Hier mal einige Athleten, die vielleicht eine großartige Karriere vor sich haben.

iXS_AD_Xult_750x93

Mit der Einführung des iXS Rookies Cups im Jahr 2008 können bereits Nachwuchsfahrer in der Altersklasse U13, also ab dem Jahr in dem sie elf werden, an Downhill Rennen teilnehmen. Der iXS Cup, mit dieser Serie und seinen zwei nationalen Serien, sieht sich ganz klar in der Verantwortung, den Nachwuchs zu fördern und ihm eine Plattform für den sportlichen Wettbewerb zu bieten. Darüberhinaus wurde vor nunmehr neun Jahren mit iXS European Downhill Cup der Lückenschluss zwischen den, in fast allen wichtigen Ländern unseres Sports existierenden, nationalen Serien und dem Weltcup geschaffen. Somit sind die wettkampfseitigen Bedingungen im deutschsprachigen und nahe umliegenden Raum optimal. Sicherlich brauchte es etwas Zeit, bis solche Strukturen fruchten, aber wir glauben, dass nun die Zeit reif ist, um wirkliche Talente auszumachen und es wohl in Zukunft wieder deutschsprachige Fahrer geben wird, die im Weltcup vorn mitmischen. Somit hier also mal eine Auswahl, der möglichen Stars von morgen.

Max Hartenstern (GER - MTB Bande Schatzki), Pro U19 Junior

Der sächsische Youngstar ist die wohl größte deutsche Nachwuchshoffnung. Mit drei Siegen in fünf Rennen im European Cup, vier Siegen bei vier Starts im German Cup, dabei der schnellsten Zeit von allen bei der Deutschen Meisterschaft und dem Titel des Junioreneuropameisters bedarf es wohl keiner weiteren Erläuterung. Bei den Rennen der iXS Downhill Cups wäre er mit seinen Zeiten regelmäßig auf dem Podium der Elite Herren gelandet. Neben dem Abschluss seines Abiturs wird Max sich im kommenden Jahr vermehrt international messen. Beim diesjährigen Weltcup in Leogang fuhr er bereits in die Top 10 der Junioren. An dieser Stelle sei auf jeden Fall auch mal David Schatzki zu erwähnen, der nämlich maßgeblich am bisherigen Verlauf beteiligt ist und Max neben seiner Familie nicht unerheblich unterstützt.

Rennteilnahmen 2016: 9 iXS Rennen mit 8 Siegen, 2 Weltcups, 1 WM

Jahrgang 1999, somit 2017 weiterhin Junior

EDC Kranjska Gora 2016 © extreme-pics / Thomas Dietze EDC Kranjska Gora 2016 © extreme-pics / Thomas Dietze

Marcel Merkeli (GER - Solid National Racing), Pro U17 Youth

Ähnlich wie Hartenstern hat auch Marcel Merkeli im Rookies Cup angefangen, allerdings ist der Weinsberger vom RC Germania Weißenburg erst richtig im letzten Jahr ins Downhill Business eingestiegen. Der diesjährige Wechsel in die Pro U17 Kategorie hat sich für ihn gelohnt. Mit zwei Siegen und 3 weiteren Podestplatzierungen im iXS European Downhill Cup ging er dieses Jahr als Gesamtsieger hervor. In der deutschen Serie hat es am Ende mit zwei Rennsiegen sogar noch für Platz drei der Gesamtwertung gereicht.

Rennteilnahmen 2016: 11 iXS Rennen mit 4 Siegen und 3 weiteren Podestplatzierungen

Jahrgang 2000, somit 2017 Aufstieg in die Juniorenklasse

Jan Flor (GER - Solid National Racing), Pro U17 Youth

Ein nächster wichtiger Protagonist der U17 Klasse ist Jan Flor, der mit zwei Siegen, unter anderem bei der Deutschen Meisterschaft in Tabarz, als Gesamtsieger der deutschen Serie hervorging. Der Sieg beim Europacup Rennen auf der schwierigen Strecke in Schladming lässt auf eine schnelle Zukunft hoffen. Augenscheinlich ist hier, dass auch er für das Solid National Racing Team fährt. Peter Schmid, Geschäftsführer von Solid, hat sich mit dieser Nachwuchsequipe ganz klar positioniert und unterstützt neben dem 2015 gegründeten Weltcupteam auch junge Talente. So viel Engagement ist nicht selbstverständlich!

Rennteilnahmen 2016: 8 iXS Rennen mit 4 Siegen und 2 weiteren Podestplatzierungen

Jahrgang 2000, somit 2017 Aufstieg in die Juniorenklasse

Mika Hopp (GER - Race and Style Woinem), Pro U17 Youth

Ein weiterer potentiell schneller Fahrer aus Deutschland ist Mika Hopp. Mit den besten Zeiten im Seeding Run und Finale in Winterberg schuf er die Grundlage um nach einer konstanten Saison den zweiten Platz in der Gesamtwertung des iXS German Downhill Cups zu belegen. Aber auch er hat, wie seine Kontrahenten aus dem Solid National Racing Team, seine ersten Rennen erst 2014 gefahren und wird nun bereits mit nur drei Jahren Rennerfahrung in die U19 Klasse aufsteigen. Keiner der bisher erwähnten Hoffnungen hat den Einstieg ins Renngeschehen bereits in der U13 Klasse gefunden.

Rennteilnahmen 2016: 11 iXS Rennen mit 2 Siegen und 5 weiteren Podestplatzierungen

Jahrgang 2000, somit 2017 Aufstieg in die Juniorenklasse

Till Ulmschneider (GER - MRC Young Guns), Pro U19 Junior

Der MRC Young Guns Fahrer aus Stuttgart ist leider in seiner noch nicht allzu langen Karriere öfter vom Verletzungspech geplagt. So auch in diesem Jahr, als er sich unglücklich Anfang Juli am Meniskus verletzte und nach einer Operation drei Monate pausieren musste, was letztendlich das frühzeitige Ende der Saison bedeutete. Nichtsdestotrotz hat er mit seinem zweiten Platz in Schladming und dem neunten Rang beim Weltcup in Fort William bewiesen, dass er eines der hoffnungsvollsten Talente aus Deutschland ist.

Rennteilnahmen 2016: 4 iXS Rennen mit einem 2. Platz in Schladming, 2 Weltcups

Jahrgang 1999, somit 2017 weiterhin Junior

Valentina Höll (AUT - YT Industries), Pro U17 Youth

Wohnhaft im Spielberghaus in Saalbach hat die Fünfzehnjährige mit dem Höll Trail direkt vor der Haustür die besten Trainingsvoraussetzungen. In ihrer ersten iXS European Downhill Cup Saison konnte sie sofort die Pro Youth U17 female Klasse dominieren. Und zwar mit teilweise der besten Frauen-Zeit des Tages. Da scheint der Sieg der iXS International Rookies Championships in Serfaus-Fiss-Ladis schon vorprogrammiert gewesen zu sein. Valentina Höll ist die einzige der hier benannten, die ihre erste Saison bereits in der U13 Klasse absolvierte, somit kann sie in ihrer jungen Karriere bereits auf vier Jahre Rennerfahrung zurückgreifen.

Rennteilnahmen 2016: 10 iXS Rennen, davon 9 Siege

Jahrgang 2001, somit 2017 weiterhin in der U17 Klasse

EDC Leogang 2016 © extreme-pics / Thomas Dietze EDC Leogang 2016 © extreme-pics / Thomas Dietze

Gabriel Wibmer (AUT - Ride Free Osttirol), U15

Der Gesamtsieger der U15 Klasse beim iXS Rookies Cup scheint auf dem besten Weg zu sein sich in Zukunft einen Namen zu machen. Mit dem Sieg bei den iXS International Rookies Championships unterstrich er diese Tendenz. Nach zwei Jahren in der U15 Klasse wird der Cousin vom aktuellen Österreichischen Staatsmeister Fabio Wibmer im nächsten Jahr die Möglichkeit haben, an internationalen Downhill Rennen teilzunehmen. Man darf also gespannt sein, wie er sich dann beispielsweise in der U17 Klasse im Europacup positionieren kann. In Sache Eigenvermarktung hat der junge Sportler, der auch gern mal auf dem Trailbike oder Motocross-Motorrad unterwegs ist, schon mit einer eigenen Webseite den richtigen Weg eingeschlagen.

Rennteilnahmen 2016: 6 iXS Rennen, 3 Siege

Jahrgang 2002, somit 2017 Aufstieg in die U17 Klasse

RDC Schönried 2016 © Racement RDC Schönried 2016 © Racement

Moritz Ribarich (AUT - Swiss Downhill Syndicate), Pro U19 Junior

Ein weiterer schneller Österreicher ist Moritz Ribarich, der für 2016 vom Sports Nut DH Team zum Swiss Downhill Syndicate Team wechselte. Mit dem Vizeeuropameistertitel in der Juniorenklasse sowie ersten Plätzen bei der ÖM und zwei Europacuprennen konnte der Niederösterreicher gut auf sich aufmerksam machen und nicht zuletzt mit dem siebten Platz beim Weltcup in Lenzerheide gehört definitiv zu den hoffnungsvollsten Talenten des Alpenstaats.

Rennteilnahmen 2016: 7 iXS Rennen mit 3 ersten Plätzen, 5 Weltcups

Jahrgang 1999, somit 2017 weiterhin Junior

 EDC Les2Alpes 2016 © extreme-pics / Thomas Dietze EDC Les2Alpes 2016 © extreme-pics / Thomas Dietze

Jannis Lehmann (SUI - Whitestone DH), Pro U19 Junior

Und natürlich gibt es auch in der Schweiz hoffnungsvolle Talente. Einer davon dürfte Jannis Lehmann sein, der sein Renndebüt bereits 2013 in Bellwald feierte. Schon im darauffolgenden Jahr fand er sich einige Male auf dem Podest in der U17 Klasse wieder. In diesem Jahr konnte er unter anderem mit dem zweiten Platz bei der SM in Gstaad und dem dritten Rang beim Europacup in Leogang einige Beachtungserfolge verzeichnen.

Rennteilnahmen 2016: 7 iXS Rennen davon 1 Sieg und zwei Podestplätze, 2 Weltcups, 1 WM

Jahrgang 1998, somit 2017 Aufstieg in die Elite Klasse

Eva Battolla (SUI - Magmabike), U19 Juniorin

Schnelle Schweizer Frauen gab es schon immer, allerdings war fraglich, wer denn nun als nächstes kommen würde. Seit dieser Saison fährt die 18-jährige Eva Battolla in der Lizenzklasse und konnte sich sogar am Ende in der Elite Women Klasse (Juniorinnen werden dort aufgrund der geringen Anzahl gewertet) auf dem dritten Rang der Gesamtwertung im Swiss Cup platzieren.

Rennteilnahmen 2016: 4 iXS Rennen mit zwei Podestplätzen, 2 Weltcups, 1 WM

Jahrgang 1998, somit 2017 Aufstieg in die Elite Klasse

SDC Bellwald 2016 © Racement SDC Bellwald 2016 © Racement

Natürlich ist dies nur eine kleine Auswahl und somit soll diese Auflistung nur exemplarisch aufzeigen, dass die Ergebnisse keineswegs unbeachtet bleiben. In den Listen finden sich auch noch einige andere Talente, die für andere als die deutschsprachigen Nationen an den Start gehen, z.B. Ottilia Johansson Jones (GBR), Anna Newkirk (USA), Paula Zibasa (LAT), Abigail Hogie (USA), Giacomo Masiero (ITA), Adam Rojcek (SVK), Joe Breeden (GBR).

SpankLeatt_LogoMud-Off_2015Maxxis_iXS_2016iXS_Logo_2017BMOÖhlins